FETZ Früherkennungs- und Therapiezentrum für psychische Krisen

Archiv Aktuelles

..........................................................................................................................................

MOOD TOUR 2014
FINALE MITFAHR-AKTION BONN LEVERKUSEN KÖLN

Flyer downloaden Samstag, 20.9.2014 EINEN TAG MIT DABEI SEIN!
Gemeinsam radeln, Spass haben und ein Zeichen gegen das Stigma setzen.

Die MOOD TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern, das einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet: In zwölf Etappen radeln Depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen im Zeltbetrieb 7000 km durch ganz Deutschland. Vom 14.6. bis zum 20.9.2014 finden viele Mitfahr-Aktionen statt. Fahrt mit – besonders wenn Ihr selbst nicht betroffen seid – und zeigt, dass Depression kein Tabu mehr sein darf! Macht Sinn, macht Spass, macht mit: mood-tour.de/mitfahren

Samstag, 20.9.2014 MOOD TOUR Finale in Bonn Leverkusen Köln

Mitfahr-Aktion Bonn-Köln:
08.30 Uhr: Sammeln in Bonn Zentrum
08.45 Uhr: Pressebild, Fahrt n. Köln (40 km)
13.30 Uhr: Ankunft am Deutsches Sport & Olympia Museum Köln

Mitfahr-Aktion Leverkusen-Köln:
09.30 Uhr: Sammeln in Leverkusen Zentrum
09.45 Uhr: Pressebild, Fahrt n. Köln (30 km)
13.30 Uhr: Ankunft am Deutsches Sport & Olympia Museum Köln

Abschluss Info-Event in Köln „Markt der Möglichkeiten“:
Ab 13.30 Uhr: Eintreffen der MOOD TOUR
Ab 13.50 Uhr: Diverse Mitmach-Aktionen und Austauschmöglichkeiten
Dazu eine Sambaband, Infostände, Essen & Getränke

Sei dabei beim abschließenden Event der MOOD TOUR 2014!

Aktuelle Infos unter www.mood-tour.de

..........................................................................................................................................

Save the date!!
15. Oktober 2014 von 17.00 bis 21.00 Uhr

Seelische Gesundheit erhalten! am 15. Oktober 2014Seelische Gesundheit erhalten!

Symposium im Rahmen der 2. KölnBonner
Woche für seelische Gesundheit
.
Nähere Infos siehe PDF-Flyer.

 

 

.........................................................................................................................................................

Schwimmen für die Seele
Sponsored Swim

2014sponsoredSwimSchwimmen gehört aus vielen Gründen zu den gesündesten Sportarten. Es macht nicht nur fit und schlank, sondern schont auch die Gelenke.

Und ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass die meisten Leute gut gelaunt aus dem Schwimmbad kommen? Die entspannende Wirkung des Wassers hat einen positiven Einfluss auf die Psyche.

Dies im Kopf habend, möchte ich Sie dazu animieren, am diesjährigen

24 Stunden Schwimmen in Dormagen

teilzunehmen. Schwimmen Sie entweder selber oder seien Sie Sponsoren für andere Schwimmer.

Das so gesammelte Geld kommt dem Kölner Verein für seelische Gesundheit e.V. (www.kvsg.de) zugute. Dieser Verein setzt sich für die Früherkennung und Therapie von psychischen Krankheiten ein.

Ort: Römer Therme, An der Römerziegelei 1, 41539 Dormagen
Zeit: 13. Juni 2014 ab 17:00 Uhr, 24 Stunden lang
Kosten: 4 Euro Eintritt

Weitere Informationen:
http://www.dormagen-swimming.de/veranstaltungen/24-stunden-schwimmen

.........................................................................................................................................................

Save the date!!
12.10.2013 von 9.00 bis 13.00 Uhr im
VHS Forum im Rautenstrauch Joest Museum (Cäcilienstr. 29-33, 50676 Köln)

Seelische Gesundheit erhalten! am 12. Oktober 2013 Seelische Gesundheit erhalten!

Eine KVsG-Veranstaltung zu Prävention & Frühbehandlung von psychischen Erkrankung mit Vorträgen führender Experten der Unikliniken Köln, Bonn, Aachen und Dresden sowie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Rahmen der 1. Köln Bonner Woche für seelische Gesundheit.

.........................................................................................................................................................

Informationsbörse schizophrenie am 13. Dezember 2012

Abbau von Stigmatisierung durch fundiertes Wissen statt Mythen und urban legends!
Mit der traditionsreichen Veranstaltung „Informationsbörse Schizophrenie“ informiert das Kompetenznetz Schizophrenie regelmäßig über das Störungsbild der Schizophrenie, die Behandlungsmöglichkeiten und über Neuigkeiten aus der Forschung. 

Die 6. Informationsbörse Schizophrenie fand am 13. Dezember 2012 in Köln im Forum der Volkshochschule im Museumskomplex am Neumarkt statt. Die kostenfreie Veranstaltung zog mehrere hundert Besucher an.  [ Weiterlesen ]

Informationsbörse Schizophrenie - alle Informationen und Programm

.........................................................................................................................................................

Die MOOD-TourlerInnen sind unterwegs!

Zurzeit auf dem Weg von Leipzig nach Rostock, radeln wir täglich für Lebensfreude und gegen das Stillschweigen rund um das Thema Depression. Noch immer ist diese Krankheit mit vielen Tabus besetzt, dagegen wollen wir etwas tun!

Wir freuen uns, wenn sich viele interessieren, begeistern und mitmachen bei unserer Reise durch Deutschland und zu den Menschen.

Auch das FETZ Team und der Kölner Verein für seelische Gesundheit (KVsG) steht vor Ort mit Informationen und Beratung zur Verfügung.
Kommen Sie vorbei!
Stellen Sie Fragen! Informieren Sie sich!

Mood Tour 2012 - mehr Informationen als PDF-Datei
Wir laden Sie herzlich zum *Aktionstag* in Köln am 4.September 2012* Kennedyufer 2, LVR-Landeshaus, Köln-Deutz ein.

Ab *12.oo Uhr *wird es einen Infostand mit vielen Angeboten für Interessierte, Betroffene und Unterstützer am Landeshaus geben. An diesem Tag wird Teresa Enke als Vorstandsvorsitzende der Robert-Enke-Stiftung dabei sein – und alle aus Köln und Umgebung, die mit der MOOD-Tour gemeinsam ein Zeichen gegen das Stigma setzen wollen, sind herzlich eingeladen, zu kommen und mitzufahren.

Gegen *14.45 Uhr* werden wir uns dann gemeinsam mit dem MOOD-Tour Kernteam unter Führung des ADFC Bonn auf den Weg am Rhein entlang nach Bonn machen.

Die MOOD-Tour in Kurzform:
Die 4500 Kilometer umfassende Radtour startete am 16. Juni in Freiburg und endet am 15. September in Berlin. In sieben Etappen aufgeteilt wird die Strecke auf drei Tandems bewältigt. Eine Etappe dauert zwischen 9 und 14 Tagen. Im Durchschnitt werden etwa 55 Kilometer pro Tag gefahren. Mit von der Partie sind jeweils drei Menschen mit und drei ohne Depressionserfahrungen. Bis zu zwei akut Betroffene würden wir gerne mitnehmen, um sie an Sport in der Natur heranzuführen. Gekocht wird gemeinsam, geschlafen meist im Zelt.

Viele zusätzliche Infos zum Projekt, Bildmaterial und Etappenberichte finden Sie unter http://www.mood-tour.de/, sowie _Zitate von Harald Schmidt, Rudolf Scharping oder Teresa Enke unter
http://mood-tour.de/mood/testimonials.html.

Unterstützt wird die MOOD-Tour durch die AOK, die Deutsche Rentenversicherung Bund, die Stiftung zur Förderung des Gesundheitswesens, die Robert-Enke-Stiftung und viele andere. Schirmdamen sind die Deutsche DepressionsLiga, die Stiftung Deutsche Depressionshilfe. Rudolf Scharping (Präsident des Bund Deutscher Radfahrer) dient als Schirmherr über den radsportlichen Bereich der MOOD TOUR.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter koeln@MOOD-tour.de oder besuchen Sie
http://mood-tour.de/mitmachen/04-september.html für weitere Informationen.

Wir freuen uns auf Sie!

.........................................................................................................................................................

Grenzen Erleben

Gemeinsam mit der Stadt Köln präsentiert die Eckhard Busch Stiftung die Erlebnisausstellung
GRENZen erLEBEN zum Thema Depression und Psychose vom 23.3. – 5.4.2012 in Köln.
Nähere Infos finden sie hier

.........................................................................................................................................................

Am Sonntag, den 5. Februar 2012, findet um 16 Uhr ein Benefizorgelkonzert zur Förderung der seelischen Gesundheit in der Basilika St. Gereon (Gereonskloster 2, 50670 Köln) statt.

Tobias Skuban, Musiker, Arzt der Kölner Uniklinik und geschätzter projektbezogener Mitarbeiter des FETZ, rief die Idee zum Konzert ins Leben und wird mit Werken von Clerambault, Buxtehude, Mozart und Bach begeistern.

Der Eintritt ist frei, Spenden kommen dem Kölner Verein für seelische Gesundheit zugute ( www.kvsg.de )

.........................................................................................................................................................

Im Rahmen der klinikinternen Forschungskonferenz spricht:
Frau Dipl.-Psych. Franziska Rausch, Zentralinstitut für seelische Gesundheit, Mannheim zum Thema:
"Das Früherkennungsinventar ERIraos - Integration in die klinische Praxis"

Ort: Uniklinik Köln, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Hs. 31
Zeit: 13.10.2011, 15.30-17Uhr

.........................................................................................................................................................

Vortragsreihe des FETZ in Zusammenarbeit mit der VHS der Stadt Köln

13.03.2012, Uhrzeit: 20:00 - 21:30Uhr
Seelische Gesundheit und das Erkennen von Störungen, Dozent: PD Dr. med. Stephan Ruhrmann
Ort: Forum Volkshochschule im Rautenstrauch Joest Museum, Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln

19.04.2012, Uhrzeit: 20:00 - 21:30Uhr
Depressionen und depressive Störungen, Dozent: Dr. med. Mitja Bodatsch

19.06.2012, Uhrzeit: 20:00 - 21:30Uhr
Psychotische Störungen, Dozent: PD Dr. med. Stephan Ruhrmann

26.09.2012, Uhrzeit: 20 - 21:30 Uhr
Alles unter Kontrolle - Zwang oder Normalität? - Informationen zu Zwangsstörungen
Dozent: Dr. med. Tobias Skuban

07.11.2012, Uhrzeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Wege aus dem Winterblues - Winterdepressionen erkennen und behandeln
Dozent: PD Dr. med. Stephan Ruhrmann

05.12.2012, Uhrzeit 19:30 - 21:00Uhr
" Bloß nicht ins Kaufhaus!" - Wenn Angst und Panik das Leben einschränken
Dozent: Dipl.-Psych. Alexandra Nikolaides 

Ort: VHS-Nippes im Bezirksrathaus, Neusser Strasse 450, 50733 Köln
Eintritt: 5,00 €

.........................................................................................................................................................

Vortragsreihe in der VHS Nippes in Zusammenarbeit mit Rat und Tat e.V.

20.10.2011, Uhrzeit: 18.30 - 20 Uhr
Suizidalität - Ursachen, Anzeichen und Wege zur Hilfe, Dozent: Herr PD Dr. med. Stephan Ruhrmann

26.04.2012, Uhrzeit: 18.30 - 20 Uhr
Früherkennung von Psychosen und ihre Behandlung, Dozent: PD Dr. med. Stephan Ruhrmann

10.05.2012, Uhrzeit: 18.30 - 20 Uhr
Soziale Ängstlichkeit - Wenn Schüchternheit im Wege steht, Dozentin: Frau Dipl.-Psych. Meike Neumman, Psychologische Psychotherapeutin

05.07.2012, Uhrzeit: 18.30 - 20 Uhr
Naturheilkunde und Medizin bei psychischen Erkrankungen, Dozent: Herr Boris Kriegel, Heilpraktiker/ Herr Dr. med. Mitja Bodatsch

25.10.2012, Uhrzeit: 18.30 - 20 Uhr
Internetgebrauch: Sucht oder Faszination?
Einsam und abhängig im Kommunikationsrausch
Dozent: Dipl.-Sozpäd. Markus Wirtz

29.11.2012, Uhrzeit: 18.30 - 20 Uhr
Gesetzliche Berufsbetreuer
Voraussetzungen, Kontrolle und Aufsicht durch das Gericht
Dozent: Harald Reske

15.11.2012, Uhrzeit: 18.30 - 20 Uhr
Wie finanziert sich die Psychiatrie?
Dozent: Gerhard Hauser

Ort: VHS-Nippes im Bezirksrathaus, Neusser Strasse 450, 50733 Köln
Eintritt: 5,00 €

.........................................................................................................................................................

Veranstaltungsreihe des Kölner Verein für seelische Gesundheit KVsG 2011

16.03.2011 Das soziale Gehirn und psychische Störungen

18.05.2011 Aktueller Stand zur Prävention und Früherkennung bei Demenz und Pflege von Dementen - in der Familie? Im Heim?

10.10.2011 Seelische Gesundheit in Städten

9.11.2011 Internetbasierte Psychotherapie

19.11.2011 Benefizkonzert zu Gunsten des KVsG

Nähere Informationen finden Sie hier.
........................................................................................................................................................

Verleihung des Kurt Schneider-Wissenschaftspreises

Herrn Priv.-Doz. Dr. S. Ruhrmann, dem Leiter des FETZ, wurde für seine Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Prädiktion von Psychosen der renommierte Kurt Schneider-Wissenschaftspreis der Weißenauer Arbeitsgemeinschaft für Psychoseforschung e.V. verliehen. Gleichfalls mit dem Preis ausgezeichnet wurde bei der am 11.12.2010 anlässlich des 17. Weißenauer Schizophrenie-Symposiums in Köln stattfindenden Verleihung Herr Prof. Dr. Andreas Meyer-Lindenberg, der Direktor des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit, Mannheim.

Gruppenbild von rechts nach links: Ludger Hargarter, Neuss; Priv.-Doz. Dr. med. Stephan Ruhrmann, Köln; Prof. Dr. med. Dr. h.c.mult. Gerd Huber, Bonn; Prof. Dr. med. Andreas Meyer-Lindenberg, Mannheim; Prof. Dr. med. Joachim Klosterkötter, Köln.
Von links nach rechts: Ludger Hargarter, Neuss; Priv.-Doz. Dr. med. Stephan Ruhrmann, Köln; Prof. Dr. med. Dr. h.c.mult. Gerd Huber, Bonn; Prof. Dr. med. Andreas Meyer-Lindenberg, Mannheim; Prof. Dr. med. Joachim Klosterkötter, Köln.
Folge uns auf facebook

FETZ Früherkennungs- & Therapiezentrum für psychische Krisen
Uniklinik Köln (Gebäude 31, Erdgeschoss) | 50924 Köln (Lindenthal)
Telefon (0221) 478 - 4042 | Telefax (0221) 478 - 3739 |
E-Mail: beratung@fetz.org

Impressum